Metainformationen zur Seite
  •  

Layerstile *.qml oder *.sld

Unter Layerstil versteht man alle Einstellungen an einem Layer betreffend seiner Feldeinstellungen, Symbolisierung, Farbgebung  und Beschriftung. Kurz: alle Einstellungen, die unter den Layereigenschaften getroffen werden, sind im Layerstil gespeichert. 

Abb. 1: Das Menü Stilexport (in den Layereigenschaften unten links)

Um diesen Stil austauschen zu können oder um ein Backup davon anzufertigen, besteht die Möglichkeit den Layerstil in eine Datei zu exportieren oder in einer Datenbank zu speichern. Beim Stilexport kann eine QGIS-Layerstiledatei (*.qml) oder eine SLD-Datei (*.sld) erzeugt werden.

  • Die QML-Datei beinhaltet alle Einstellungen des Layers und berücksichtigt alle Styling-Methoden
  • Die SLD ist reduziert und speichert die Standard-Stile: Einzelsymbol und Regelbasierend. Stile wie Abgestuft oder Kategorisiert werden in den Stil Regelbasierend konvertiert. Der vereinfachte SLD-Stil ermöglicht einen einfacheren Austausch zwischen älteren QGIS-Version oder u.U. mit ArcGIS.

Arbeitet man mit Datenbanken (darunter zählt auch das GeoPackage oder SpatiaLite), so ist es ebenfalls möglich, Stile in der gleichen Datenbank (Quelldatenbank) zu speichern. Dies hat mehrere Vorteile:

  • Man kann gleichzeitig mehrere Stile abspeichern und nach Bedarf wechseln,
  • der Stil ist in der Datenbank/Datei gespeichert und wird damit also auch ausgetauscht,
  • man kann den Stil über die entsprechende Stil-Tabelle mit Hilfe eines Datenbankmanagers verwalten und verändern.

Stile lassen sich unter verschiedenen Layern und sogar über mehrere QGIS-Instanzen hinweg ohne zwischenspeichern kopieren. Klicken Sie rechts auf den Layer und wählen Sie Stile → Stil kopieren An anderer Stelle können Sie den Stil dann ebenso wieder einfügen.


Aktualisiert: 2021/02/27 01:08

Fragen, Hinweise und Fehler kommen hier hin:

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen: